Wo soll ich im Jahr 2019 investieren? Vier Gründe für alternative Investments

Viele Investoren waren noch nie den unglaublichen Möglichkeiten der Welt der alternativen Anlagen ausgesetzt.

Bis vor kurzem standen diese Möglichkeiten nur großen institutionellen Investoren, einschließlich Stiftungen und Pensionsfonds, zur Verfügung, während die Welt des Risikokapitals für den gewöhnlichen Investor in der Regel völlig verschlossen war.

Die Zunahme technologiegetriebener Investitionsmöglichkeiten, das allgemeine Misstrauen gegenüber dem traditionellen Finanzmarkt im Zuge der letzten Finanzkrise und das globale Streben nach verschiedenen Möglichkeiten, Gewinne zu erzielen und gleichzeitig Finanzen und Investitionen zu demokratisieren, machen 2019 für jeden, der nach gewinnbringenden Investitionen sucht, zu einem guten Jahr, um den alternativen Markt ernsthaft in Betracht zu ziehen.

 

Was sind alternative Investments?

 

Bevor wir auf die Details zu den Vorteilen dieser alternativen Anlagen eingehen, ist es wichtig zu verstehen, wie Anlagen klassifiziert werden. Traditionell wurden die Anlagen in Anlageklassen unterteilt, d. h. in Gruppen von Anlagen, die ähnliche Risiko- und Ertragsmerkmale aufweisen. Sie neigen auch dazu, nahezu einheitlich auf Marktereignisse und -zwänge zu reagieren.

Im Kern ist eine alternative Anlage etwas, das sich völlig anders verhält als die traditionellen Klassen von Anleihen, Aktien oder Währungen.

Während es unzählige kleinere alternative Anlagen gibt, werden wir uns für die Zwecke dieses Artikels die wichtigsten ansehen, die tendenziell Hedgefonds, Unternehmensbeteiligungen, Venture Capital, REITs, Treuhandverträge, Objekte (Münzen, Wein, Briefmarken) und P2P-Kredite sind.

Bis vor kurzem waren alternative Investitionsmöglichkeiten fast ausschließlich für vermögende Privatpersonen bestimmt. Dies ist darauf zurückzuführen, dass viele alternative Anlagen im Vergleich zu Investmentfonds und Exchange Traded Funds (ETFs), die über traditionelle Finanzinstitute allgemein zugänglich sind, hohe Mindestanlagen und teure Gebührenstrukturen aufweisen. So wird beispielsweise der Handel mit seltenen Münzen als alternative Investition angesehen, hat aber eine hohe Eintrittsbarriere. Um in diese Anlageklasse einzusteigen, sind Spezialkenntnisse und relativ dicke Portemonnaies erforderlich. Darüber hinaus bietet sie recht geringe Liquidität, da der Verkauf einer Sammlung seltener Münzen viel spezialisierter und marktabhängiger ist als der Verkauf eines Teils der Aktien bei Google oder Apple.

Die gute Nachricht für begeisterte Investoren ist, dass die Demokratisierung der Investitionen, die durch die Technologie hervorgerufen wird, auch den alternativen Bereich erreicht hat, was bedeutet, dass man kein Millionär mehr sein muss, um alternative Investitionen zu tätigen, obwohl man, wenn man seine Karten richtig spielt, früher einer werden kann, als man dachte.

Hier sind vier Gründe, weshalb Sie über die traditionellen Anlageklassen hinaus schauen sollten, um Ihr Geld vermehren zu lassen.

 

1) Alternative Anlagen helfen bei der Diversifikation Ihres Portfolios

 

Es ist fast unmöglich, die Bedeutung der Diversifikation bei den Investitionen zu überschätzen. Während der Finanzkrise Ende der 0er Jahre waren die Medien voll von Geschichten über Menschen, die erlebt haben, wie ihre gesamten Lebensersparnisse, Rentenfonds und Anlageportfolios auf einen Schlag ausgelöscht wurden. Fast immer hatten sie ihr finanzielles Leben nur einer Institution anvertraut und einen sehr hohen Preis bezahlt. Daraus haben wir gelernt, dass konventionelle Anlagen nicht genügend Vielfalt bieten.

Alternativen zu erkunden und in mehrere verschiedene Sektoren zu investieren, die unterschiedlich auf finanzielle Großereignisse reagieren würden, ist von entscheidender Bedeutung. Ein Börsencrash kann Aktien und Anleihen entwerten, hat aber tendenziell wenig langfristige Auswirkungen auf die Immobilienwerte, insbesondere in etablierten Gebieten. Dabei wird selbstverständlich vorausgesetzt, dass Sie keine Schulden auf sich nehmen, um in dieses Eigentum zu investieren.

Indem Sie sicherstellen, dass Ihr Portfolio eine Vielzahl von Anlageklassen mit geringer Korrelation zueinander enthält, verbessern Sie massiv Ihre Chancen, profitabel zu bleiben, wenn die Investmentmärkte zu sinken beginnen.

Im Gegensatz zu dem, was Banken und Mainstream-Wertpapierfirmen Ihnen glauben machen wollen, sind traditionelle Anlagen während einer großen Finanzkrise am volatilsten.

 

2) Flexibilität in Bezug auf Geographie und Anlageklassen

 

Alternative Investitionsmöglichkeiten bieten Ihnen Zugang zu den besten und attraktivsten Anlagemöglichkeiten weltweit, unabhängig von Ihrem eigenen Standort. Indem Sie sich für eine Alternative entscheiden, können Sie wachstumsstarke Märkte erkunden, egal wo sie sich befinden, ob in einem Nachbarland oder auf der anderen Seite der Welt.

Diese Fähigkeit, Chancen überall dort zu nutzen, wo sie entstehen, steht nun auch dem Sesselinvestor offen, ganz bequem von zuhause aus. Über P2P-Netzwerke und Crowd-Finanzierungen können Sie in ein estnisches Technologie-Start-up, eine litauische Immobilienentwicklung, ein kenianisches Bauernkollektiv und ein südafrikanisches Sicherheitsunternehmen investieren, und zwar an einem Tag und ohne Ihr Wohnzimmer zu verlassen.

Diese Art von Vielfalt knüpft an Punkt eins an, indem sie dazu beiträgt, die Sicherheit Ihres Portfolios zu erhöhen und vor regionalen Finanzkrisen wie der kürzlich in Griechenland aufgetretenen zu schützen.

 

3) Mehr Kontrolle gewinnen

 

Wenn Sie sich entscheiden, eine monatliche Geldsumme in einen Investmentfonds zu investieren, vertrauen Sie den Fondsmanagern und dem Finanzinstitut, um Ihr finanzielles Schicksal zu kontrollieren. Ihr Geld bildet einen kleinen Teil eines großen Pools und Sie sind somit ein kleiner Fisch in einem sehr großen Teich.

Nicht nur, dass Sie nur eine Zahl sind, sondern auch Gebühren, vorzeitige Ausstiegsstrafen und möglicherweise sogar lange Wartezeiten auf Ihr eigenes Geld müssen Sie hinnehmen. Hinzu kommt natürlich die Gefahr, dass der gesamte Fonds scheitert, was in der Vergangenheit aus Gründen der mangelnden Managementkompetenz bis hin zu falschen Entscheidungen häufig der Fall war.

Wenn wir uns den P2P-Investmentmarkt ansehen, gibt es einen allgemeinen Trend, auf alle Gebühren für Investoren zu verzichten, zumindest von seriösen Unternehmen. Die Tatsache, dass diese Märkte stark technologiegetrieben sind, bedeutet auch, dass Sie so an den granularen Entscheidungen beteiligt sein können, wie Sie es wollen, und keinen Abschluss in Finanzen mehr benötigen, um ein erfolgreicher Investor zu werden. Eine neue Ära für benutzerfreundliche Investitionsmöglichkeiten mit niedrigen Eintrittsbarrieren bedeutet, dass Sie die Kontrolle über Ihr eigenes finanzielles Schicksal leicht übernehmen können.

 

4) Bessere Renditen

 

Wir haben das Beste bis zum Schluss aufgehoben.

Fast alle Überlegungen, wenn Sie investieren, zu überbrücken, ist der zentrale Zweck der gesamten Sache – damit Ihr Kapital an Wert gewinnt.

Alternative Anlagen sind in der Regel profitabler als ihre traditionellen Pendants und können auch in kürzerer Zeit bessere Renditen erzielen.

Aufgrund der allgemeinen Risikobereitschaft gegenüber Banken, niedrigerer Betriebskosten und intelligenterer Einsatzmöglichkeiten von Technologien gelingt es vielen alternativen Anlagemöglichkeiten, ihre traditionellen Pendants deutlich zu übertreffen.

Wenn Sie sich klug entscheiden und sicherstellen, dass Sie Ihr Geld in eine vertrauenswürdige Plattform mit guter Sicherheit investieren, sollten Sie große Belohnungen dafür erhalten, dass Sie abenteuerlustig und alternativ sind.

Wenn Sie mehr über die Welt der alternativen Anlagen erfahren möchten, besuchen Sie https://estateguru.co und beginnen Sie bereits ab 50 Euro zu investieren.