Übersicht über das Kreditportfolio (September 2021)

Im September haben wir mit 95 Krediten im Gesamtwert von 21,2 Mio. € fast den Rekord vom März 2021 gebrochen. Die Hälfte des Kreditvolumens entfiel auf den deutschen Markt, für den die Prognosen für das letzte Quartal des Jahres weiterhin gut sind.

Die Rückzahlungen von Krediten, die sich auf insgesamt 6,3 Mio. € beliefen, fielen jedoch bescheidener aus als im August. Wir haben keine negativen Auswirkungen auf die Portfolioqualität durch in Verzug geratene Kredite festgestellt, da deren Zahl nicht zugenommen hat.

Im letzten Monat gab es einen leichten Rückgang der Verzugsquote, der jedoch für die Anleger nicht von Bedeutung ist. Es gab fünf Kreditnehmer, deren Kredite im letzten Monat in Höhe von insgesamt 1,4 Mio. € säumig sind. Diese kamen aus den drei baltischen Ländern und Finnland. Vier verspätete Projektrückzahlungen in Höhe von insgesamt 0,7 Mio. € konnten erfolgreich abgewickelt werden, wobei die größte Rückzahlung in Estland erfolgte (0,5 Mio. €).

Seit der letzten Portfolioübersicht wurde kein weiterer Kapitalverlust bei Hauptbeträgen verzeichnet. 

Wir werden Sie weiterhin monatlich über die Qualität des Kreditportfolios informieren.