Mit Risiken umgehen und sie verstehen

Es gibt eine kalte, harte Wahrheit, die jeder, der Geld investieren will, um Gewinne zu erzielen, vor Augen haben muss – alle Investitionen sind mit einem gewissen Risiko verbunden.

In der Finanzwelt bezeichnet der Begriff Risiko den Grad der Unsicherheit und den potenziellen finanziellen Verlust, der jeder Anlageentscheidung innewohnt.  

Im Allgemeinen gibt es auch eine strenge und schnelle Regel – mit zunehmenden Anlagerisiken streben Investoren nach höheren Renditen, um sich für die Übernahme solcher Risiken zu entschädigen. Je mehr Sie also gewinnen können, desto höher sind Ihre Chancen zu verlieren.

Jeder Bereich der Investition und Anlageklasse hat seine eigenen Risiken, und der P2P-Kreditmarkt ist davon nicht ausgenommen. Wir möchten einen ehrlichen Blick auf die Risiken in diesem Bereich werfen, sowie darauf, wie weit wir gehen, um diese Risiken zu minimieren. Wir hoffen, dass dies Ihnen hilft, eine fundierte Entscheidung zu treffen, wenn Sie sich entscheiden, Ihr hart verdientes Geld EstateGuru anzuvertrauen.

 

P2P-Risikofaktoren erklärt

 

Kreditnehmerrisiko

Das Kreditnehmer- oder Kreditrisiko ist das Risiko eines Verlusts, der dadurch entsteht, dass ein Kreditnehmer ein Darlehen nicht zurückzahlt oder seinen vertraglichen Verpflichtungen nicht nachkommt. Dies ist natürlich eines der zentralen Risiken, wenn Sie in eine Kreditplattform wie EstateGuru investieren, und auch das Risiko, für das wir mit Abstand am härtesten an der Minimierung arbeiten, wie wir später zeigen werden. Dieses Risiko ist umgekehrt auch der Grund, warum unsere Investoren mit einer so hohen jährlichen Rendite ihrer Anlagen belohnt werden. Während es fast unmöglich ist, vorherzusagen, wer mit einem Darlehen in Verzug gerät, gibt es viele Schritte, die unternommen und Kontrollen, die durchgeführt werden können, um dieses Risiko so gering wie möglich zu halten.

 

Marktrisiko

Anfang 2007 löste ein Zusammenbruch des Subprime-Hypothekenmarktes in den USA eine Kettenreaktion aus, die zu einer globalen Finanzkrise führte, die Ökonomen als die schlimmste seit der Weltwirtschaftskrise bezeichnet haben. Diese Krise wurde durch einen perfekte Anhäufung ungünstiger Faktoren verursacht, darunter zu einfache Kreditbedingungen, unverantwortliche und sogar räuberische Kreditvergabepraktiken und vieles mehr. Es ist unglaublich schwierig, sich vor dieser Art von Risiko zu schützen, da es so universell und verheerend ist, wenn es eintritt.

 

Force Majeure

Force Majeure ist ein französisches Wort, das wörtlich übersetzt „größere Kraft“ heißt und den Begriff „Höhere Gewalt“ bedeutet. Im Rahmen von Investitionen versteht man darunter Naturereignisse oder Katastrophen, die den erwarteten Verlauf unterbrechen und die Teilnehmer daran hindern, ihren Verpflichtungen nachzukommen. Beispiele dafür können eine große Überschwemmung sein, die eine Immobilie zerstört, bevor sie fertiggestellt werden kann, oder der Tod oder die Krankheit des Hauptinvestors, was Verzögerungen oder Komplikationen bei den Tilgungsplänen verursacht.

 

Wie wir daran arbeiten, diese Risiken zu minimieren

 

Die unglückliche Wahrheit ist, dass einige Kreditnehmer ihre Kreditzusagen nicht erfüllen, auch wenn dies nur selten geschieht. Dieses zentrale Risiko ist etwas, das wir voll und ganz verstehen und das in jedem Teil des Geschäftsmodells von EstateGuru verankert ist.

Die einfache Tatsache ist, dass sich die Kreditnehmer für EstateGuru entscheiden, weil sie aus verschiedenen Gründen keine traditionellen Banken nutzen können. Banken sind unglaublich risikoaversiv, entscheidungsunfähig und im Allgemeinen nicht sehr unternehmerfreundlich. Das ist auch der Grund, weshalb ihre Zinssätze so niedrig sind.

Es gibt einige Möglichkeiten, wie wir Ausfälle so weit wie möglich verhindern können.

 

Gründliche Überprüfung

EstateGuru beschäftigt ein Team mit langjähriger Immobilien- und Anlageerfahrung, das jeden einzelnen Kreditantrag bis ins kleinste Detail prüft. Es liegt in unserem Interesse, dass wir zuverlässige Kreditnehmer mit tragfähigen Projekten und nachgewiesener Rückzahlungsquote auswählen. Unser Risikoteam ist Experte für die Berechnung der mit jedem Projekt verbundenen Risiken und arbeitet nach einem strengen Regelwerk. Denn der einfachste Weg, sich vor Risiken zu schützen, ist, so geringe Risiken wie möglich auf sich zu nehmen.

 

Besicherung von Krediten durch Hypotheken

Eine wesentliche Voraussetzung für jeden Kreditnehmer, der einen Vertrag mit EstateGuru abschließt, ist seine Bereitschaft, eine Sicherheitsleistung zu unterzeichnen. Das bedeutet, dass der Kreditnehmer, sobald das Darlehen seinen erforderlichen Anlagebetrag erreicht hat, zum Notariat gehen und mit dem Sicherheitsbeauftragten einen Vertrag über die Errichtung einer Hypothek abschließen muss. Die Hypothek wird dann im Namen des Sicherheitsbeauftragten im Namen der Anleger im Grundbuch eingetragen. Ziel ist es, Sicherheiten zugunsten von Investoren zu halten, die über EstateGuru investieren.

 

Was passiert, wenn es zu Ausfällen kommt?

 

Trotz dieser strengen Kontrollen und Sicherheitsmaßnahmen werden weiterhin Ausfälle auftreten. Die gute Nachricht für unsere Investoren ist, dass wir nicht nur darauf vorbereitet sind, sondern auch einen Aktionsplan haben, der ihnen hilft, ihr Geld zurückzubekommen.

Unser erster Ansatz ist immer die Verhandlung mit dem Kreditnehmer. Wenn wir feststellen, dass die Rückzahlungsverzögerungen angemessen sind und der Kreditnehmer eine klare und zuverlässige Absicht hat, das Darlehen zurückzuzahlen, und der Kreditnehmer seine beste Absicht zeigt, kooperativ zu bleiben, können wir die Laufzeit verlängern. Dieser straflose Ansatz ist in den meisten Fällen erfolgreich, und obwohl er für alle Beteiligten sehr stressig sein kann, erzielt er in der Regel das beste Ergebnis. Voraussetzung für die Verlängerung des Darlehens ist die Bereitschaft des Kreditnehmers, das Darlehen teilweise zurückzuzahlen, Zinsen zu zahlen oder die Immobilie in den Besitz von EstateGuru zu überführen.

Gelegentlich müssen wir jedoch energisch werden und uns auf die Garantie der Hypothek berufen. Dies ist immer der letzte Ausweg und rechtlich gesehen ein recht komplexes Unterfangen. Das braucht auch Zeit, was sich für die Anleger wiederum als sehr frustrierend erweist. Zu dem langen Zeitraum kommt hinzu, dass wir aufgrund der heiklen Natur der Gerichtsverfahren oft nur sehr eingeschränkt in der Lage sind, den Anlegern Informationen zu kommunizieren.

Sie können sich darauf verlassen, dass wir, wenn etwas schief geht, unermüdlich daran arbeiten werden, die Sache in Ordnung zu bringen.

 

Der beste Weg, um Ihr Risiko zu minimieren

 

Wir schätzen das Vertrauen unserer Investoren in uns und um dieses Vertrauen zu gewinnen und zu erhalten, wollen wir ihre Anlagen so sicher wie möglich verwahren. Deshalb empfehlen wir Ihnen immer, Ihre Anlagen auf unserer Plattform zu diversifizieren. Es ist sicherer, kleinere Summen in eine große Anzahl von Projekten zu investieren, als Ihr ganzes Geld in ein einziges zu stecken, so attraktiv es auch aussehen mag. Deshalb haben wir den geringen minimalen Investitionsbetrag von nur 50 €.

More about the risks: https://estateguru.co/de/investor-risk-statement/?switch=de