Die vier wichtigsten Gründe, weshalb Immobilienentwickler EstateGuru wählen

Webinar

Eine der häufigsten Fragen, die uns bei EstateGuru gestellt werden, betrifft die Gründe, weshalb sich Bauträger für eine Finanzierung an uns wenden, obwohl die meisten Banken niedrigere Zinssätze anbieten. EstateGuru arbeitet mit Banken zusammen (die meisten unserer Kredite werden mit Bankkrediten zurückgezahlt), jedoch gibt es einige Unterschiede, die unser Finanzierungsmodell zur perfekten Lösung für neue aber auch etablierte Bauträger machen, die nach schnellen, flexiblen Krediten suchen. Wir haben einige der Experten in unserem Managementteam gebeten, ein paar der wichtigsten Punkte zu erläutern.

Zugänglichkeit

Während Banken immer risikoscheuer werden und an komplizierte Abläufe gebunden sind, bietet EstateGuru eine Lösung für diejenigen, die sonst vielleicht auf der Strecke bleiben würden.

„Es spielt keine Rolle, ob Sie ihnen das beste Projekt in der Stadt vorlegen“, sagt Arturas Konusevicius, unser Landesleiter in Litauen, „die Bank wird Sie trotzdem nach dem Alter Ihres Unternehmens fragen. Falls Ihr Unternehmen jünger als drei Jahre alt ist, heißt es: ‚Alles klar, kommen Sie bitte wieder, wenn Sie gewachsen sind.'“

„Und wenn es Sie länger als drei Jahre gibt, wird man Sie nach der Bilanz und dem Cashflow fragen. Sie brauchen eine lange Historie, eine gute Erfolgsbilanz und einen stabilen Cashflow. Aber wie viele Unternehmer können all diese Kriterien erfüllen, vor allem, wenn sie gerade erst anfangen? Genau! Nicht viele.“

Wenn schon etablierte Bauträger damit zu kämpfen haben, die immer strengeren Anforderungen der Banken zu erfüllen, ist es für neue Unternehmungen praktisch unmöglich, eine Finanzierung zu erhalten.

„Und genau hier schließt EstateGuru die Finanzierungslücke. Wir ermöglichen es diesen Unternehmern, so stark zu wachsen, dass sie sich eine Finanzierung aus traditionelleren Quellen sichern können.“ 

EstateGuru macht Schluss mit nicht erfüllbaren Anforderungen und bietet neuen und etablierten Bauträgern eine schnelle, flexible Finanzierung. 

Bereitschaft

Supermodel Linda Evangelista sagte einmal, dass sie für weniger als 10.000 Dollar morgens nicht aufsteht. Wenn es um Kreditbeträge geht, haben die meisten Banken eine ähnliche Einstellung. Wenn der Betrag zu gering ist, rühren sie sich einfach nicht.

„Wenn der Kreditbetrag unter zwei Millionen liegt, ist er für die Banken uninteressant“, sagt Arturas. „Allein die Zeit ihrer Kreditmanager ist mehr wert als der Betrag, den sie mit kleineren Geschäften verdienen können. Sie möchten nicht stundenlang Anträge für einen Kredit von einer Million lesen, wenn sie diese Zeit auch für einen Kredit von 20 Millionen aufwenden könnten.“

Während die Banken eher mit alteingesessenen, zahlungskräftigen Kunden Geschäfte machen, ist EstateGuru bereit, mit kleineren Projekten zusammenzuarbeiten und Unternehmern die Unterstützung zu geben, die sie brauchen, um so weit zu wachsen, dass die Banken anfangen, sich für sie zu interessieren. 

„In Finnland“, sagt Matti Vansén, unser Country Head in Finnland, „wo der Bankensektor traditionell stark und die Menschen relativ konservativ sind, können selbst alteingesessene Bauunternehmer nicht mehr einfach zu einer Bank gehen und eine Finanzierung erhalten. Das liegt an den Auswirkungen der europäischen Vorschriften auf die größten aber auch lokalen Banken, die ihre Bilanzen drastisch reduzieren mussten, vorwiegend auf der Unternehmensseite. 

„Das bedeutet leider, dass die einzigen Unternehmen, die Kredite bekommen können, Triple-A-Kredit-Unternehmen, auch diejenigen sind, die sie nicht wirklich brauchen. Das ist ein Problem: eine Finanzierungslücke. Wenn es um die Bereitstellung von Krediten von etwa 300.000 bis 10 Mio. Euro geht, kann man sagen, dass EstateGuru ein Marktproblem löst.“

Geschwindigkeit 

„Deutschland ist ein Synonym für das Bankwesen“, sagt Nicola Picone, unser Country Head in Deutschland, „aber wie wir bereits ausgeführt haben, sind die Banken jahrhundertealte Institutionen, die in Abläufen und fünfzig Jahre alten Checklisten feststecken. Das ist problematisch und ungerecht, weil man monatelang auf die Bewilligung eines Kredits warten muss und dann einen negativen Bescheid erhält.“

EstateGuru bietet Finanzierungen ohne unnötigen Verwaltungsaufwand, Bürokratie oder Wartezeiten. Es geht schnell und flexibel, ohne Wartezeit, endlose Formulare oder hyperkonservative Kreditmanager, die Däumchen drehen und Sie dann abweisen. Es gibt auch keine versteckten Gebühren oder bösen Überraschungen.  

„Ja, Sie zahlen mehr Zinsen. Dafür sind aber alle Gebühren im Voraus zu zahlen, es gibt keine Rückzahlungen vor Vertragsende, falls der Kreditnehmer dies so möchte, und wir können ihm innerhalb von ein paar Tagen eine Antwort geben. Sie erhalten das Geld innerhalb von ein paar Wochen“, sagt Nicola.

Der Prozess mit EstateGuru ist einfach und schnell. Zunächst ermitteln wir den Marktwert des vorgeschlagenen Beleihungsobjekts, dann bewerten wir die Optionen für dessen Verwertung, und schließlich bieten wir die Konditionen und einen Zeitplan an. Falls das Angebot angenommen wird, erfolgt die Finanzierung schnell. 

Mihhail Onohhov, unser Head of Global Sales, hält es nicht für fair, EstateGuru mit Banken zu vergleichen. „Es handelt sich um unterschiedliche Instrumente, die man zu unterschiedlichen Zeiten nutzen kann“, sagt er.

„Im Leben gibt es immer einen Kompromiss. Es gibt immer Vor- und Nachteile. Bei Investitionen sind es Risiko und Rendite. In unserem Fall geht es um Geschwindigkeit und Zinssatz. Wenn man etwas schnell haben möchte, muss man auch etwas mehr bezahlen.

„Aber die Entwickler sehen keine Entweder-oder-Frage, wenn es um uns und die Banken geht. Wie ich schon sagte, sind beide gute Instrumente, die zu verschiedenen Zeiten genutzt werden können. In der Tat sollte man beide nutzen können, denn man weiß nicht immer, wann man das eine oder das andere brauchen wird. Unterschiedliche Umstände erfordern unterschiedliche Lösungen.“

„Wenn ich hinzufügen darf“, sagt Matti, „so denke ich, dass wir in Zusammenarbeit mit der Bank Risikoverteiler sind. Die Banken lehnen beispielsweise Kredite für Bauprojekte ab, möchten aber Wohnungen finanzieren, sobald sie errichtet sind. In Finnland ist es also üblich, dass die Banken unsere Kredite zurückzahlen. Wir finanzieren also den Bau und die Bank finanziert dann den Käufer. Ich sehe das als Risikoverteilung und Diversifizierung auf dem Markt“.

Unterstützung

„Wenn es um EstateGuru und die Banken geht, denke ich, dass der eine nicht ohne den anderen leben kann“, sagt Aleksandrs Mežapuķe, unser Country Head in Lettland, „also versorgen unsere Kreditnehmer und Bauträger den Markt tatsächlich mit den Immobilien, die die Banken finanzieren, indem die Banken den Endkäufern Grundschuldkredite zur Verfügung stellen.“

„Und eines der Dinge, die unsere Kreditnehmer zu schätzen wissen, ist die Expertise, die wir in unserem Team vereinen. EstateGuru wurde von Bauträgern gegründet, und der Großteil des Teams hat Erfahrung in den Bereichen Immobilien, Maklerwesen, Verkauf, Bau und Bewertung. Die Risikoabteilung entstammt hauptsächlich dem Bankwesen. Wenn wir also mit dem Kreditnehmer sprechen, verstehen wir seine Bedürfnisse und können eine schnelle und passende Lösung anbieten.“

Die Kreditmanager der Banken mögen zwar Experten im Umgang mit Geld sein, aber sie wissen nur selten etwas über Immobilien oder Bauvorhaben. EstateGuru ist auf diese Bereiche spezialisiert und stellt sicher, dass die Bedürfnisse seiner Kunden nicht nur verstanden, sondern auch antizipiert werden.

„Banken sind nicht die Bösen“, fügt Arturas hinzu, „sie sind Partner. Um aber mit ihnen zusammenzuarbeiten, muss man ein gewisses Niveau erreicht haben. Wenn Entwickler mit einer Bank zusammenarbeiten möchten, müssen sie spezielles Know-how hinzuziehen und zusätzliche Anforderungen erfüllen. Auch funktionieren die Geldflüsse völlig anders.“ 

„Ich bin jetzt seit sieben Jahren im Crowdfunding tätig“, sagt Matti, „und ich habe gesehen, wie sich das emotionale Paradigma hin zur Akzeptanz alternativer Finanzierungen verschoben hat.“

„Alternative Finanzierung“, sagt Nicola, „ist nicht nur die Zukunft, sondern die Gegenwart.“

Wenn Sie mehr von unseren Country Managern erfahren möchten, sehen Sie sich hier unser Webinar an.