Investieren Sie mit Crowdinvesting ohne Eigenkapital in Immobilien

Im Zeitalter der Niedrigzinsperiode überlegen sich viele Privatanleger, eine Immobilie als Investition anzuschaffen. Schließlich sind Immobilien als Anlagemöglichkeiten aufgrund zahlreicher Vorteile sehr beliebt. Nicht jeder hat jedoch genug Eigenkapital, um in Immobilien zu investieren. Banken verlangen mindestens 20 bis 30 % Eigenkapital. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie ohne Eigenkapital in Immobilien investieren können und vom steigenden Trend am Immobilienmarkt profitieren. „Investieren Sie mit Crowdinvesting ohne Eigenkapital in Immobilien“ weiterlesen

Analyse des EstateGuru Kreditbuchs – 2019

Das letzte Jahr brachte für EstateGuru ein beispielloses Wachstum, weshalb wir uns entschieden haben, einen weiteren detaillierten Blick auf unser Kreditportfolio zu werfen.

Seit unserem Start im Jahr 2014 haben wir eine unglaubliche Summe von 136.289.338 EUR finanziert. Das vergangene Jahr war gemessen am Kreditvolumen das mit Abstand erfolgreichste in der Geschichte von EstateGuru.

Um unseren Investoren eine größtmögliche Diversifikation zu ermöglichen, bieten wir Kredite für Projekte in sechs europäischen Ländern an: Estland, Lettland, Litauen, Finnland, Spanien und Portugal. Von diesen ist Estland nach wie vor der größte Markt, wie bereits 2018, obwohl der Abstand deutlich geschrumpft ist, da Lettland und Litauen beide ein deutliches Wachstum aufweisen.

Achtung! Kreditportfolios vom 13.08.2019

„Analyse des EstateGuru Kreditbuchs – 2019“ weiterlesen

Der Immobilienmarkt in Portugal

Der portugiesische Immobilienmarkt verzeichnete 2018 ein Rekordinvestitionsvolumen der letzten 5 Jahre, das hauptsächlich aus dem gewerblichen Bereich kam (3,3 Mrd. Euro, ein Plus von 74 % gegenüber 2017). Im Wohnungssegment wuchs die Zahl der verkauften Immobilien um 19 % und die nationalen Preise stiegen um mehr als 10 % (in Lissabon betrug der Anstieg sogar 20 %). Der Immobilienmarkt war in allen Segmenten sehr aktiv und das Angebot kann nicht mit der Nachfrage Schritt halten. Ausländer sorgen für über 50 % der inländischen Immobilienverkäufe (angeführt von Briten und Franzosen). 2019 wird das Jahr für größere Bauprojekte sein, die dazu beitragen, die weiter steigende Nachfrage zu decken. Neue Entwicklungen, die auf den Markt kommen, werden in diesem Jahr deutlich zunehmen und das Wachstum wird sich im nächsten Jahr verstärken, aber dennoch ist der Markt weit von den Bauzahlen entfernt, die vor einem Jahrzehnt registriert wurden. Auch Portfolios aus Immobilien und faulen Krediten, die von Banken gehalten werden, beeinflussen den Markt, sodass mehr Interesse an alternativen Vermögenswerten besteht (Gesundheit, Sport, Spezialwohnungen etc.). „Der Immobilienmarkt in Portugal“ weiterlesen