P2P Experten Blog GER

11 P2P Kredite-Experten, denen du 2019 folgen solltest

Wenn es um die Finanzen geht, ist es wichtig jemanden zu kennen, der die verschiedenen  Anlagemöglichkeiten schon ausprobiert hat. In diesem Artikel, 11 P2P Kredite-Experten, denen du 2019 folgen solltest, werden wir die Experten auflisten, die schon wertvolle Erfahrung mit P2P-Plattformen gesammelt haben, und wissen worum es auf dem alternativen Investmentmarkt wirklich geht. Egal bei wem Sie finanziellen Rat suchen, es schadet nie, eine zweite Meinung einzuholen. Um es etwas spannender zu machen, haben wir den Experten eine sachbezogene, aber auch eine etwas überraschende Frage erstellt. Viel Spaß!

Passives Einkommen mit P2P von Lars Wrobbel

Lars bloggt seit 2016 über passives Einkommen und P2P-Kredite, zusätzlich schreibt er wertvolle Bücher und betreibt eine Menge weiterer interessanter Projekte. Die P2P Community von Lars ist unglaublich groß und hat sogar eine eigene Facebook-Gruppe, in der täglich Fragen von P2P-Experten beantwortet werden.

Lars, wie siehst du die P2P Zukunft?
Die Zukunft der P2P Kredite könnte derzeit spannender nicht sein. Vor kurzem noch neue P2P Plattformen etablieren sich langsam, neue Regulierungen kommen und neue Ideen werden geschaffen. Ich halte mich nun schon viele Jahre in diesem Feld auf und sehe auch, wie viele P2P Plattformen mittlerweile immer mehr zusammenrücken, um gemeinsam die kommenden Herausforderungen zu stemmen. Ich bin daher der festen Überzeugung, dass wir, Finanzkrise hin oder her, mit P2P Krediten eine weiterhin tolle Ergänzung zum Aktienportfolio haben.

Wenn es möglich währe, wer möchtest du für ein Tag sein?
Yoda aus Star Wars. Er ist ein unglaublicher weiser kleiner Jedi-Meister und zieht meist die wichtigen Stricke tief im Hintergrund jeglicher Öffentlichkeit und versucht als Vorbild für viele seiner Schüler zu gelten 🙂

Lars Passives Einkommen Yoda

Daniel der Finanzrocker

Nach mehreren teuren Fehltritten seines Bankberaters hat Daniel seine Geldanlagen dann selbst in die Hand genommen und ein erfolgreiches Portfolio aufgebaut. Im Jahr 2015 hat er den Finanzrocker-Blog und -Podcast für Neuanfänger veröffentlicht und heute ist er ein sehr beliebter Finanz-Blogger. Er hat in verschiedenen Anlageklassen starke Erfahrungen gesammelt.

Was hat dich persönlich an P2P-Krediten fasziniert?
P2P-Kredite sind ein gutes Werkzeug, um sich nebenbei ein monatliches passives Einkommen aufzubauen. Wenn man als Investor die Risiken kennt und sich etwas in die Materie eingearbeitet hat, lässt sich nach und nach ein guter Cashflow aufbauen. Das hat mich am Anfang fasziniert und heute ist der monatliche Strom bei mir schon dreistellig.

Was ist der Laden, in den du gehen würdest, wenn du alles gratis einkaufen könntest?
Ehrlich gesagt bin ich kein Fan von der gängigen Gratiskultur. Ohne eine vernünftige Bezahlung würde nichts mehr richtig laufen, weil es einfach nicht mehr finanzierbar wäre. Deshalb würde ich in so einen Laden nicht reingehen.

P2P experten

Aktien mit Kopf von Kolja Barghoorn

„Ich bin finanziell frei und das ist es, worauf es mir ankommt.” sagt Kolja. Auf seinem Blog Aktien mit Kopf, in seiner Facebook-Gruppe, seinem podcast und zahlreichen Büchern geht es um finanzielle Unabhängigkeit. Kolja bietet eine unbezahlbare Gelegenheit an, von den Fehlern anderer zu lernen, damit man selbst eine bessere Entscheidung treffen kann.

Kolja, würdest du auch heute – nach jahrelangen Aktienanlagen – noch in P2P-Kredite investieren?

Ich würde auf jeden Fall auch noch nach Jahren der Aktienanlage jetzt noch in P2P-Kredite investieren. Erstens da ich immer mehr vertrauen in die gesamte Branche entwickle und sich immer mehr abzeichnet dass es einfach ein solides Geschäftsmodel ist mit aktraktive Renditen ist. Man muss natürlich auch sagen, dass die Risiken eines Investments nach wie vor da sind und man sie nicht wegdiskutieren kann. Für mich ist P2P eine perfekte Ergänzung zum Aktienmarkt weil man eben immer dann, wenn es zum beispiel grade keine gute Investments am Aktienmarkt gibt, man Geld einfach auch in P2P-Kredite investieren kann. Ich mache das seit mehreren Jahren und werde auch im Zukunft weiterhin machen. Man kann durch die Zinsen wesentlich besser verdienen als durch die Dividenden bei Aktien zum beispiel.

Was würdest du dir vornehmen, wenn du für einen Tag unsichtbar wärst?

Ich würde mich in eine Bank schleichen

P2P experten

 

Sebastian der Hobbyinvestor

Kann man wirklich mit Privatkrediten Geld verdienen? Auf was muss ich achten und wo liegen die Risiken? Was gibt es für Tests der P2P-Anbieter? Welche Erfahrungen machen andere Investoren? Doch wo fängt man an, sich einzulesen und zu informieren? Wer hilft einem, sich in das Thema zu finden? Was muss ich alles wissen und wie fange ich an? Alle diese Fragen werden auf dem Hobbyinvestor Blog beantwortet. Als Bonus gibt es sogar ein Buch mit 300 Seiten Praxiswissen.

Sebastian, was macht das Baltikum für Investoren interessant?

Das Baltikum, gerade Estland und Lettland, bekommen aktuell viel positive Presse. Die Wirtschaft und Politik scheinen viel richtig zu machen. Das Baltikum ist ein etablierter Start-up-Hub und hat bereits weltweit erfolgreiche Unternehmen wie Skype, TransferWise oder Pipedrive hervorgebracht.
Auch der Fintech-Markt hat hier scheinbar einen optimalen Nährboden. Das Baltikum ist auch technisch Deutschland eine ganze Armlänge vor raus. Beim besten LTE-Netz liegt z.B. Litauen auf Platz 10, während Deutschland weit abgeschlagen auf Platz 32 der EU-Ländern landet. Über den Unterschied bei der Digitalisierung von Behörden brauchen wir gar nicht erst anfangen.
Mich persönlich haben die Fintechs angezogen, weil es einfach sehr interessante Dienstleistungen sind, die Angeboten werden. Hier wurden schlau etablierte Geschäftsmodelle modernisiert und schlank und effizient in digitale Geschäftsmodelle verwandelt. Dazu kommen einfache und niedrige Einstiegshürden. Jetzt muss die Zukunft zeigen, wie sicher und wie tragfähig die Finanzierung von Krediten oder Immobilien über die Plattformen sind.

Welchen erfundenen Charakter würdest du gerne treffen?

Da ich gerade die 8. Staffel Game of Thrones schaue, würde ich gerne Daenerys Targaryen treffen und mir ihr auf einem der drei Drachen über Westeros fliegen. Ich bin mir sicher, das würde coole Fotos für Instagram geben

Hobbyinvestor

 

Vincent von freakyfinance.net

Schon während seiner Ausbildung hatte Vincent den Plan, früh in Rente zu gehen – lange bevor die FIRE-Bewegung in Deutschland Fuß fassen konnte. Durch smartes Managen seiner Finanzen, regelmäßiges Investieren, verschiedene Immobilienkäufe und viel Durchhaltevermögen erreichte er im Alter von 40 Jahren ein zu 100 Prozent selbst geschaffenes Nettovermögen von über 1.000.000 €. Ein Teil davon bildet die Anlageklasse Immobilien. Vincent hat sich als Privatinvestor auf eine hohe Diversifikation seiner Investments spezialisiert und teilt als Finanzblogger seine Erfahrungen mit der Community. Wichtigsten Tipps & Tricks findet man in das Praxisbuch über P2P-Kredite von Sebastian Wörner und Vincent Willkomm: Das 1×1 der P2P-Kredite: Wie du richtig in Privatkredite investierst

Warum Investierst du in Immobilien?

Für mich ist – neben den Steuerersparnissen und der börsenfernen Diversifikation – der größte Vorteil von Immobilien ganz klar der Fremdkapitalhebel. Die allermeisten vermögenden Menschen haben einen guten Teil ihres Vermögens durch Immobilien aufgebaut und sind hervorragend damit gefahren, andere die Schulden für diese Investments abbezahlen zu lassen; genau dafür sind Immobilien als Kapitalanlagen ja perfekt geeignet. Den Fremdkapitalhebel sollte man keineswegs unterschätzen, aber gerade bei den aktuell z. T. doch arg überhöhten Marktpreisen ist es richtig schwierig, Objekte zu finden, die dafür geeignet sind und bei denen das Risiko tragbar bleibt. Rendite und Risiko müssen nach wie vor einfach stimmen; dann ist der Fremdkapitalhebel aber ein fantastisches Mittel, um sich ein Vermögen aufzubauen!
Falls Du nicht sofort bei physischen Immobilien einsteigen möchtest, blicke über den Tellerrand und gib z. B. REITs, Immobilien-Crowdinvesting oder auch schlicht Genossenschaftsanteilen eine Chance.
Es ist kein Hexenwerk und eigentlich kann sich jeder mit einer bodenständigen Immobilienstrategie ein gutes Vermögen aufbauen – Hauptsache, Du fängst damit an, greifst sich bietende Gelegenheiten beim Schopfe und rechnest nicht total eng auf Kante.

Was wolltest du als Kind immer werden?

Ich wollte früher Hubschrauberpilot werden. Nun bin ich Luftfahrttechniker.

Thomas der Sparkojote

Der junge Schweizer ist wirklich ein Vorbild, vor allem für die jüngere Generation: Mit seinen 22 Jahren hat er schon einiges drauf. Thomas ist selbständig, hat sein eigenes Business aufgebaut, produziert Finanz-Inhalte auf seinem Blog und YouTube-Kanal und inspiriert damit viele Leute.

Warum investierst du in P2P Kredite?

Für mich sind P2P-Kredite ein lukratives Investment das eine gute Rendite abwirft. Ich nutze es um meine Asset-Allokation zu diversifizieren. Momentan investiere ich etwa 3-4% meines Vermögens in P2P-Kredite. Langfristig peile ich ungefähr 8-10% meines Vermögens in P2P-Kredite zu investieren.

Wenn dein Kater sprechen könnte, welche 3 Fragen würdest du ihm stellen?

Wieso hast du nach 2 Jahren angefangen die Wohnung voll zu markieren!? 🙂
Bin ich nur dein Dosenöffner oder mehr?
Was isst und trinkst du am liebsten?

Kater EstateGuru expert blog

Finanzfluss.de

Hinter Finanzfluss.de stehen Thomas und Arno. Auf dem YouTube-Kanal und der Website geht es um Finanzen, ums Sparen und Investieren und darum, Schritt für Schritt selbst Ihre Finanzen in die Hand zu nehmen. Wie funktioniert die Finanzwelt? Welche Geldanlagen könnten interessant sein? Und vor allem welche nicht? Was ist P2P-Lending? Welche Risiken birgt eine Investition und welche Regeln sind zu beachten? Thomas und Arno haben schon einige Anbieter getestet und verglichen und einen wertvollen E-Mail-Kurs zusammengestellt.

Was ist Ihrer Meinung nach das Wertversprechen von P2P-Krediten?
Aus unserer Sicht ermöglichen P2P Kredite, Menschen einen Kredit zu bekommen die aufgrund Ihrer Bonität bei keiner Bank einen Kredit bekommen würden. Außerdem denken wir, dass P2P Lending in Zukunft auch eine echte Alternative zu Bankkrediten werden, kann da die Geschwindigkeit mit der ein Kredit bearbeitet wird (vom Antrag bis zur Auszahlung) ein Auswahlkriterium für Kreditsuchende ist. Hier können neue, moderne Plattformen mit Technologie punkten.
Aus Investorensicht eröffnet sich mit P2P eine ganz neue und interessante Anlageklasse, die man als risikobehaftete Beimischung in seinen Anlagemix mit aufnehmen kann. Wichtig beim Investieren ist es sich dem Risiko bewusst zu sein, breit zu streuen und nur den Teil zu investieren für den man einen theoretischen Totalverlust verkraften könnte.

Arno, was ist dein Lieblingsgeruch?
Der Geruch eines frisch gekochten indischen Gerichtes.

Was ist der gruseligste Film, den du je gesehen hast, Thomas?
Ich mag keine Horrorfilme. Eher Comedy, Dokumentarfilme und Thriller 🙂

Thriller EstateGuru expert

 

Claus Lehmann

Claus Lehmann betreibt „P2P-Banking”, einen News-Blog zu P2P-Krediten und „P2P-Kredite”, einen deutschsprachigen Blog zu P2P-Krediten mit einer großen Leserschaft deutscher, schweizerischer und österreichischer Investoren. Er ist 2006 zufällig auf P2P-Darlehen gestoßen und das Konzept hat ihm sehr gefallen. Zu diesem Zeitpunkt standen den Anlegern nur sehr wenige Informationen zur Verfügung (abgesehen von den Marketingmaterialien, die von den Plattformen bereitgestellt wurden). Es bestand definitiv ein Bedarf an Überprüfungen und Erfahrungen aus erster Hand, die ihn dazu veranlassten, seine Blogs im Jahr 2007 zu starten. Außerdem war er sich sicher, dass P2P-Kreditmärkte auch in Kontinentaleuropa eingeführt werden würden (2006 gab es sie nur in Großbritannien und den USA). Daher war eine internationale Sichtweise erforderlich.

Was sind die allerwichtigsten Trends oder Umstände, auf die ein Investor bei P2P-Krediten achten muss?
Das Verständnis wie die Anlage genau funktioniert und welche Chancen und Risiken sie bietet. Und eine adäquate Diversifikation des Investments.

Wenn du ein olympischer Athlet sein könntest, in welchem ​​Sport würdest du antreten?
Ich hatte schon immer ein Faible für Ballsportarten – Squash, Tischtennis, Rollhockey. Einen Tag Tischtennis auf olympischen Niveau spielen zu können, fände ich eine interessante Erfahrung.

Athlet EstateGuru expert

 

Luis Pazos – Nur Bares ist wahres

Luis schreibt regelmäßig Buchkritiken und Fachartikel, unter anderem zu finanzwirtschaftlichen Themen, und hat auch eine eigene Autorenseite bei Amazon. Für Finanz- und Börsenthemen interessiert er sich bereits seit der Schulzeit. Seit 1994 handelt er ein breites Spektrum von Finanzinstrumenten beziehungsweise Anlageklassen an verschiedenen Börsenplätzen rund um die Welt. Warum Bares? “Weil „Bares“ die einzige nicht manipulierbare und objektiv messbare Finanzkennzahl ist!”, sagt er. Luis bloggt auf sein blog – Nur Bares ist wares.

Es wird viel über P2P-Investments geredet. Was würdest du zu einem Skepitker sagen, warum P2P-Investitionen doch eine gute Wahl sind?

Weil P2P-Kredite mittlerweile ein sehr vielfältiges Investitionsspektrum bieten, welches nicht oder nur gering mit anderen Anlageklassen korreliert und damit gerade Einkommensinvestoren eine noch breitere Diversifikation ihres Anlagevermögens ermöglichen. Auch hier gilt selbstverständlich: Nicht alle Eier in einen Korb legen und die Körbe auf ihre Tragfähigkeit untersuchen!

Wenn Du durch die Zeit reisen könntest, wohin würde es gehen?
Capitol 450 vor Christus, Akropolis 399 vor Christus, Golgatha 33 nach Christus.

Time mashine EstaetGuru Expert

 

Northen Finance

Alex von Northen Finance postet wöchentlich neue, relevante Videos zu den Themen P2P-Kredite, persönliche Finanzen und Investieren. Alex hilft Ihnen, Ihre persönliche finanzielle Intelligenz zu stärken und bessere Anlageentscheidungen zu treffen. Für Fragen und Ideen austausch gibt es eine Facebook-Gruppe.

Was ist deine Meinung nach am wichtigsten zu verstehen bei Immobilien Crowdfunding Investments?

Meiner Meinung nach ist besonders das Bewerten des Risikos der Immobilien-Finanzierung wichtig. Innerhalb eines insgesamt diversifizierten Portfolios können diese Anlagen attraktiv sein und eine sinnvolle Ergänzung zu Aktien und ETFs darstellen, da diese Märkte nicht direkt korrelieren. Daher ist eine eigene Bewertung des Risikos sehr wichtig und kann bei korrekter Anwendung ein breiteres und attraktiveres Portfolio schaffen.

Was ist die schlechteste Investitionstipp, den du je bekommen hast?

Die Rente ist sicher 😁

 

Denny Neidhardt re:think P2P-Kredite

Denny ist 29 Jahre alt und schreibt seit 2016 auf dem re:think P2P-Kredite Blog. „Mein Ziel mit dem re:think P2P-Kredite Blog ist es, Privatanleger mit authentischen Erfahrungsberichten und tiefgründigem Hintergrundwissen zu P2P-Krediten zu versorgen, sodass diese informierte und fundierte Anlageentscheidungen treffen können.“ sagt Denny.
Im Mai 2019 hat Denny auch sein erstes Buch veröffentlicht:  Geldanlage P2P-Kredite: Grundlagen – Risiken – Investitionsstrategien

Wie siehst du die P2P Zukunft?

Die Digitalisierung und speziell die Disruption in der Finanzbranche, haben für Konsumenten und Privatanleger riesige Türen geöffnet, von der beide Seiten profitieren können. Auch für transparente Lösungsanbieter mit smarten Geschäftsmodellen bieten sich heutzutage viel mehr Möglichkeiten, um sich langfristig im Markt der alternativen Finanzdienstleister zu etablieren. Alles in allem bietet die Zukunft für alle Parteien sehr viele Chancen. Mal sehen, wer sie auch nutzen wird.   

Wenn das Geld auf der Welt plötzlich veschwiendet, wo ist das Geld hin?

Hoffentlich nicht in Kryptwowährungen. Denn davon verstehe ich immer noch gar nichts. 🙂

EstateGuru experten

 

Gibt es andere Finanzexperten, denen Sie folgen? Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören!

 

Die Investitionen von EstateGuru beginnen bei nur 50 € und es gibt keine Gebühren für Investoren. Registrieren Sie sich noch heute und sichern Sie Ihre Zukunft ab – estateguru.co.

Alle Investitionen, einschließlich Immobilien, sind spekulativer Natur und beinhalten ein erhebliches Verlustrisiko. Wir ermutigen unsere Investoren, sorgfältig zu investieren. Wir empfehlen Anlegern auch, sich persönlich von einem professionellen Anlageberater beraten zu lassen und unabhängige Recherchen selbst durchzuführen, bevor sie auf der Grundlage von Informationen handeln, die wir veröffentlichen.